Kirschblüten.jpg

Geschwindigkeitsbeschränkung auf 70km/h bei der Wallfahrtskirche St. Bäuml

15.05.2020 Auf Höhe der Wallfahrtskirche St. Bäuml wird die bestehende Geschwindigkeitsbeschränkung von 60km/h auf 70km/h abgeändert.

Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt nach den gesetzlichen Vorschriften nunmehr 70km/h.

Das Straßenverkehrsrecht, insbesondere die StVO und die VwV-StVO regeln, dass Geschwindigkeitsbeschränkungen nur stufenweise angepasst werden dürfen.

Dies bedeutet, dass mittels eines Geschwindigkeitstrichters entsprechend § 45 StVO durch eine geregelte Abfolge von Geschwindigkeitsbeschränkungen die zulässige streckenbezogene Höchstgeschwindigkeit schrittweise in Etappen auf den Zielwert herab begrenzt wird.

In Deutschland sind in der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zur Straßenverkehrs-Ordnung im Normalfall Schritte von 20 km/h vorgesehen. Außerorts ist die erste Reduzierung (nicht jedoch auf den Endwert) um 30 km/h zulässig, weshalb nun richtigerweise eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 100km/h auf 70km/h erfolgt.

 


Kategorien: Rathaus